Tag: Bifokalbrille

Bifokalbrille ohne Fensterchen – geht das ?

7 Kommentare »

Diese Frage können wir direkt mit einem klaren Jain beantworten! Bifokalgläser sieht man heutzutage kaum noch, genau genommen sind es „die Gläser von gestern“. Gleitsichtbrillen sind wesentlich stärker verbreitet. Sie sind zum einen – ohne Zweifel – ästhetischer, und zum anderen komfortabler im dynamischen Sehen. Sie haben einen nahtlosen Übergang zwischen dem Fern- und Lesebereich, weshalb der Blickwechsel keinen sogenannten „Bildsprung“ erfährt. Außerdem bieten sie auch dort ein scharfes Sehen,…

Weiterlesen

Eine Brille für Ferne und Nähe … Wer hat`s erfunden?

2 Kommentare »

Nein, zur Abwechslung waren es einmal nicht die Schweizer. Die erste Mehrstärkenbrille ist eine Erfindung des nordamerikanischen Staatsmanns Benjamin Franklin. In eine runde Brillenfassung wurde nicht wie üblich ein rundes Glas mit Fern- oder Nahwirkung eingearbeitet, sondern zwei Halbrunde Brillengläser mit unterschiedlicher Wirkung. So konnte der Brillenträger im oberen Glas die Ferne und unteren Bereich die Nähe scharf sehen. Man kann es kaum glauben, die Erfindung wurde im Jahr 1785…

Weiterlesen