Mobiles Sehen bei schlechter Sehleistung

Keine Kommentare »

Was macht man am besten mit einer Kundin, die wegen ihres hohen Vergrößerungsbedarfs ein Bildschirmlesegerät besitzt, aber auch unterwegs einmal etwas lesen möchte.
So eine Kundin hatte ich gestern im Geschäft. Schnell war klar, dass eine klassische Lupe keine Verbesserung des Sehens bringt.

Um nun auch mobil eine ausreichende Vergrößerung zu erzielen, haben wir den Compact+ der Firma Tieman getestet. Das mobile Bildschirmlesegerät, ist ca. so groß wie ein PDA. Vom Design her gleicht er dem eben genannten Taschencomputer.

Drei Vergrößerungsstufen, mit maximal 10facher Vergrößerung, waren genug um meine Kundin, auch mobil, kurze Texte lesen lassen zu können. Genial an diesem Gerät ist eine „Einfrier“ Taste, die es möglich macht ein Bild zu schießen. So kann man kurz den Busfahrplan „fotografieren“ um ihn einige Meter weiter noch einmal anzusehen.

Schlechtes Sehen ist auch heute noch eine sehr große Einschränkung. Durch Geräte wie den Compact+ können wir schlecht sehenden Menschen, allerdings wieder etwas mehr Lebensqualität zurückgeben.
Das sind Momente in denen dieser Beruf besonders Spaß macht. 🙂

Tags:

Autor: Jurgen Jainta

War über 20 Jahre Teammitglied und wurde dann Chef bei Optiker Schütz. Sorgt mit seinem unglaublichen Fachwissen nicht nur bei seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern immer wieder für Verblüffung.

Einen Kommentar hinterlasen

*
*